Menu Home

Newsartikel

News

Freie Sporthallenzeiten dank Nespoly?

Wie­viel freie Sport­hal­len­ka­pa­zi­tä­ten in Lyss gibt es dank Nes­poly?

Die EVP-Lyss-Busswil ist von einem Ver­ein kon­tak­tiert wor­den, der nebst ande­ren Ver­ei­nen seine Begehr­lich­kei­ten für Sport­hal­len­zei­ten bei der Lie­gen­schafts­ver­wal­tung Lyss depo­niert hat. Beim Nach­fra­gen bei der Lie­gen­schafts­ver­wal­tung von Ver­eins­seite, aber auch von unse­rer Seite, wurde nun mit­ge­teilt, dass die Hal­len­ka­pa­zi­tä­ten nicht im Umfang, wie es uns im Vor­feld der GGR Sit­zung vom 8. Dezem­ber 2014 mit­ge­teilt wurde, frei­ge­ge­ben wer­den. Ins­be­son­dere die Hal­len­zei­ten im Grien, die expli­zit auch im GGR Geschäft erwähnt wur­den, wer­den gemäss Aus­sage der Lie­gen­schafts­ver­wal­tung nun doch nicht für andere Ver­eine frei gege­ben. Zu die­sem Geschäft steht im Pro­to­koll der GGR Sit­zung:

«Mit dem unter dem Titel „Eine Halle für Alle“ geplan­ten Hal­len­pro­jekt kön­nen vor allem in der Sport­halle Grien, aber auch in ande­ren Hal­len der Gemeinde Lyss die von der PSG Lyss besetz­ten Hal­len­ka­pa­zi­tä­ten frei gege­ben wer­den.»

Die EVP Lyss-Busswil ist erstaunt, dass nun die Sport­hal­len­zei­ten doch nicht «allen» zu Gute kom­men und dem zufolge vom Sockel­bei­trag der Gemeinde von 300'000 Fran­ken an das Pro­jekt der Nes­poly AG und dem Ver­zicht auf den Bau­rechts­zins, schein­bar «wenige» pro­fi­tie­ren.