Menu Home

Newsartikel

News

Sabina Heimberg neu im GGR Lyss

Sabina Heim­berg tritt die Nach­folge von Phil­ippe Schen­kel an. Sie ist 35 Jahre alt, ver­hei­ra­tet und als bera­tende Umwelt­in­ge­nieu­rin in Bern tätig und betreut haupt­säch­lich Tiefbau- und Bahn­pro­jekte. An einem Tag pro Woche arbei­tet sie als Tages­mut­ter von drei Kin­dern. In ihrer Frei­zeit trifft man sie oft beim Wan­dern, Zel­ten, Musi­zie­ren, Velo­fah­ren, im Gar­ten oder unter­wegs mit Freun­den. Sabina Heim­berg sagt zu ihrem bevor­ste­hen­den Enga­ge­ment im GGR Lyss: «Per­sön­lich ist mir die nächste Gene­ra­tion ein beson­de­res Anlie­gen. Mir ist es wich­tig, dass Kin­der in einem geschütz­ten Rah­men auf­wach­sen kön­nen, der ihnen die Ruhe gibt um sich zu ent­fal­ten, zu bil­den und ler­nen und Bezie­hun­gen zu pfle­gen. Ich möchte mich dafür ein­set­zen, dass Lyss eine Gemeinde ist, die dies ermög­licht. Durch mei­nen beruf­li­chen Hin­ter­grund inter­es­sie­ren mich Verkehrs- und Infra­struk­tur­fra­gen sehr und ich freue mich, die künf­ti­gen Pro­jekte in die­sem Bereich aktiv mit­zu­ge­stal­ten.»